IBS-Mentaltraining
Anti-Stress-Projekt
Stress
Rauchen
Sport
Reiten
Lernen
Englisch
Geld
Schwangerschaft
Musik
Mütter
Kneipp
Personal Coaching
Seminare
Links
Impressum
BuiltByNOF
Rauchen

Raucherentwöhnung

mit

IBS-Mentaltraining

rauchen

Ein komplettes Nichtraucher-Seminar auf CD

Sie möchten mit dem Rauchen aufhören - genau wie 50 % aller europäischen Raucher ?

Sie möchten dies gerne alleine schaffen, aber es hat bisher noch nicht geklappt ?

Sie suchen etwas, das Sie bei Ihrem Vorhaben, von der Zigarette loszukommen, unterstützt ?

Sie möchten Ihrem Freund, Ihrem Partner, einem lieben Menschen dabei wirklich helfen ?

Sie möchten nicht an einem Kurs teilnehmen, um sich das Rauchen abzugewöhnen?

Sie wollen auch kein Buch lesen, sondern suchen nach einer Methode, mit der Sie auf eine angenehme, entspannte Weise das Nichtrauchen trainieren können?

Dann empfehlen wir Ihnen das Audioprogramm Nichtrauchen mental trainieren, das von den Trainern des IBS-Mentaltrainings entwickelt und mittlerweile tausendfach erprobt wurde.

 

Die individuelle Art, sich das Rauchen abzugewöhnen.

Von Krankenkassen empfohlen und auch in Apotheken erhältlich  (PZN 2426973)

 

Die Fakten

Rauchen verkürzt die Lebenserwartung. Jeder zweite Raucher wird an einer tabakbedingten Krankheit sterben - die Hälfte davon 20 bis 25 Jahre vor der Zeit.

Nikotin ist eine sowohl beruhigend als auch belebend wirkende psychotrope Substanz, die zur Abhängigkeit führen kann.

Eine Zigarette enthält außer Nikotin, Kohlenmonoxid, Teer, Ammoniak, Blausäure, Stickoxide, Benzol, Blei u.v.m.

Nikotin ist ein Gefäßgift.

Chronische Wirkungen des Rauchens manifestieren sich in erster Linie als Erkrankungen der Atemwege, Herz-Kreislauferkrankungen mit Angina-pectoris-Anfällen, Schlaganfällen, Bluthochdruck, und Durchblutungs-störungen der Beine und Krebserkrankungen.

Rauchen führt in Deutschland jährlich zu etwa

200 000 Herzinfarkten und 40 000 Schlaganfällen.

Täglich sterben mehr als 300 Menschen an den Folgen des Rauchens.

Raucher haben ein 3-4fach erhöhtes Risiko für Herzinfarkt.

20 -30 Zigaretten täglich lassen zwischen dem 60. und 70. Lebensjahr einen tödlichen Schlaganfall, Herzinfarkt oder Beinamputation erwarten.

Täglich 40 Zigaretten und mehr führen mit ziemlicher Sicherheit zwischen dem 50. und 60. Lebensjahr zu einem tödlichen Verschluss der Gefäße.

Passivraucher erleiden die gleichen akuten und chronischen Gesundheits-schäden wie Raucher.

2/3 aller deutschen Kinder unter 6 Jahren leben in einem Raucherhaushalt.

Die möglichen Auswirkungen der Schadstoffbelastung reichen von einem deutlich erhöhten Risiko für Mittelohrentzündungen, Lungenschädigungen, Asthma bis zu Hirnhautentzündungen und Herzerkrankungen.

150 000 von 300 000 Atemwegserkrankungen bei Kleinkindern werden durch Passivrauchen verursacht.

Nur ein Drittel aller Schwangeren hört zu rauchen auf.

Erhöhtes Risiko einer Frühgeburt, Entwicklungsprobleme, eine Schädigung fürs Leben sind vorprogrammiert, wenn das Ungeborene im Mutterleib der Belastung von durchschnittlich

15 Zigaretten am Tag = 3640 Zigaretten = 192 Schachteln

ausgesetzt wird.

Quelle: WHO-Partnerschaftsprojekt Tabakabhängigkeit

 

a_nichtrauchen

Weitere Informationen hier

erhältlich überall im Buchandel, auch online (ISBN 3-933954-09-6)

logo_blau

Einkaufen direkt im IBS-Shop

click here

w_100x35

direkt bei amazon bestellen

lockbox_150x50

Das IBS-Mentaltraining ist Mitglied bei der     

Internationalen Prävention Organisation (IPO)     

[IBS-Mentaltraining]
[Anti-Stress-Projekt]
[Stress]
[Rauchen]
[Sport]
[Reiten]
[Lernen]
[Englisch]
[Geld]
[Schwangerschaft]
[Musik]
[Mütter]
[Kneipp]
[Personal Coaching]
[Seminare]
[Links]
[Impressum]